brick      brick@work Logo

Sucess-Story Banken-Software

Eine marktführende Banken-Software war in die Jahre gekommen und sollte Anfang der 2000-er-Jahr unter Verwendung neuer Technologien komplett erneuert werden.

Nach zwei Jahren Arbeit konnten noch keine vorzeigbaren Ergebnisse präsentiert werden.

Der Fehler war, dass zu viele neue Technologien auf einmal auf die gesamte Banken-Software angewendet werden sollten, ohne dass ausreichend Expertise im methodischen Umgang mit diesen neuen Technologien vorhanden war.

Dierk Pingel - Geschäftsführer der brick@work GmbH - wurde beauftragt, die Programmleitung zu unterstützen. Dierk Pingel besaß nicht nur die Erfahrungen im Umgang mit großen Projekten, sondern beherrschte auch die neuen (damals objektorientierten) Technologien.

Als erstes wurden die methodischen Grundlagen gelegt. In Workshops mit den Fachbereichen wurde ein erstes, thematisch sehr stark eingegrenztes Klassenmodell erstellt. Parallel dazu wurden die bereits im Haus befindlichen neuen Produkte (z.B. eine Regel-Engine) so konfigurirert, dass sie selbst und in Verbindung mit anderen Produkten verwendbar waren.

Da gänzlich das Vertrauen verloren gegangen war, dass jemals etwas Verwertbares mit den neuen Technologien erstellt werden könnte, wurde ein Durchstich-Prototyp entwickelt.

Dieser Prototyp konnte nach drei Monaten erfolgreich präsentiert werden. Aus politischen Gründen wurde dann das Programm in ein anderes europäisches Land transferiert und scheiterte dort später.

Dies ist ein Beispiel dafür, wie die Kompetenz der brick@work GmbH dafür sorgte, dass ein Projekt wieder in die Erfolgsspur zurückkehrte. Leider konnte das Projekt dann aus politischen Gründen doch nicht beendet werden. Selbst ein sehr moderates Festpreisangebot der brick@work GmbH konnte den politischen Willen nicht ändern. Heute hat die ehemals marktführende Banken-Software ihre marktführende Stellung verloren.

Copyright    Datenschutz    Impressum      Letzte Aktualisierung: 1. Januar 2017

© 2017  brick@work GmbH | www.brickatwork.de | Pingel@brickatwork.de | Telefon 0162 / 13 19 12 4